Shibuchô Schweiz

Mein Name ist Stehli Martin Masamoto (澄照理丸鎮政基)
Als Kaichô (Direktor) leite ich das Schweizer Shibu und das Basler Dôkôkai der Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô.

Seit meiner Kindheit bin ich an Japan und seinen (Kampf-)Künsten interessiert. Mittlerweile praktiziere ich seit über 20 Jahren Budô. Viele Jahre lang Iaidô und nun klassische japanische Kampfkunst (Koryû Bujutsu) in Form der Hokushin Ittô-ryû Hyôhô.

Zudem begann ich, mich intensiv mit japanischen Kunstschwertern (Bijutsu Tôken) zu befassen und wurde Mitglied der NBTHK.

Mitte Zwanzig entschloss ich mich dazu, für ein Sprachstudium nach Japan zu gehen. Aus dem geplanten Zwischenjahr wurde dann allerdings ein mehrjähriger Aufenthalt mit Sprachstudium, Arbeitstätigkeit bei einer japanischen Firma und Heirat.

Durch einen glücklichen Zufall lernte ich Ôtsuka Ryûnosuke Masatomo kennen, den aktuellen 7. Sôke der Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô.
2013 wurde ich offiziell in die Schule aufgenommen und wurde mit der Aufgabe betraut, als Leiter der Schweizer Niederlassung der Ryûha zu fungieren.

Ich halte mich mehrmals pro Jahr in München im Hombu-Dôjô auf um intensiv im Einzelunterricht mit Ôtsuka-Sôke zu trainieren. Bei unseren Familienbesuchen in Japan trainiere ich selbstverständlich auch direkt in Tôkyô unter dem 6. Sôke, Ôtsuka Yôichirô Masanori.

Im Januar 2015 erhielt ich vom 6. Sôke, Ôtsuka Yôichirô Masanori, die Hatsu-Mokuroku-Schriftrolle überreicht und damit ebenfalls den Shidôin-Titel verliehen.
Im April 2017 erhielt ich vom 7. Sôke, Ôtsuka Ryûnosuke Masatomo, die Kajô-Mokuroku-Schriftrolle überreicht und wurde damit auch zum Shihandai berufen.

Kirigami, Hatsu-Mokuroku, Kajô-Mokuroku (von links nach rechts)